Grundschule

Nach oben ] Aktuelles/Termine ] Schule ] Schulgeschichte ] Vertretungsplan ] Lehrerkollegium ] Produktives Lernen ] Schülerfirma ] Schulsozialarbeit ] Förderverein ] Formulare ] Kontakt/Impressum ]

Home Nach oben Einschulung


01.03.2018:
"Kreative Pausenbrote"

Im Sachunterricht wird das Thema "Das tut mir gut" besprochen. Unter diesem Aspekt gestalteten alle Kinder ihre eigene Ernährungspyramide und entwarfen kreative Pausenbrote. Natürlich macht es mehr Spaß, wenn man es in der Praxis ausprobieren kann. So stellten die Kinder einen Einkaufszettel zusammen. Als alle Zutaten vor Ort waren, ging es ans Waschen und Schnibbeln von Obst und Gemüse. Dann stellten die Kinder Obst- und Gemüsespieße nach eigener Auswahl her, die später nebenbei geknabbert wurden. Später fertigten die Kinder ihre entworfenen Pausenbrote mit witzigen Namen wie Hasenbrot, Hundeschnute, Gemüsefisch .... Aber am allerschönsten war für alle die Kostprobe der eigenen Kreation. Einfach lecker!!! Guten Appetit!
 


- Die Einkaufsliste wurde abgearbeitet.

- Ernährungspyramiden

- Kreative Pausenbrote in Planung.

- Vorbereitung für die Spieße.

 

- Obst- und Gemüsespieße werden gefertigt.

 

 

- Jetzt darf verkostet werden.

 

- Kreative Pausenbrote

 

 

 

 

- Herstellung von Pausenbroten

 

 

- So lecker!

Text und Fotos: A. Fingerloos


01.02.2018: Fasching in der Grundschule

Kurz vor den Winterferien feierten die Klassen der Grundschule ihren Fasching. Zunächst wurde in den Klassenräumen gespielt und gegessen. Es gab Pfannkuchen, Obst und ganz viel zum Naschen. Einige Klassen machten Spiele in der Sporthalle und tanzten dort. Besonders beliebt bei den Schülern waren der Stuhltanz und der Luftballontanz. Nach der 3. Stunde ging es dann für alle Schüler in die Turnhalle. Dort wartete ein Zauberer auf die Jungen und Mädchen. Der Zauberer Frank Musilinski aus Rostock unterhielt unsere Jüngsten mit verblüffenden Zaubertricks und viel Spaß. Die Kinder machten aufgeregt mit und waren von der Zaubershow begeistert. Es war ein schöner Vormittag.
 


- Klasse 1 hat geknobelt.

 

 

 

- Die Süßigkeiten schmecken.

 

 

 

 

- Der Luftballontanz

 

 

- Klassen 2 und 4b haben Spaß in der Turnhalle.

 

 

 

- Indianerinnen unter sich.

- Klasse 2

- Ein Gruppenfoto in schönen Kostümen.

 

- Beim Stuhltanz

 

- Klasse 3a: Die Kostüme werden vorgestellt.

 

 

 

 

- Leckeres Essen

- Stuhltanz

 

- Ententanz

- Es gab auch Kindersekt.

 

- Partyspiele ...

- ... mit Schlagsahne

 

 

- Klasse 3b: Wettessen

 

- Ertasten von Gegenständen

- Luftballontanz

 

 

- Klasse 4a: Zeitungstanz

 

 

- Luftballontanz

 

- Klasse 4b

- Stopp-Tanzen

 

- Die Zaubershow

- Zauberer Frank Musilinski

 

- Alle Kinder gucken gespannt.

- Simsalabim

- Die Kinder wurden mit einbezogen.

- Wie funktioniert das bloß?

 

 

 

 

 

 

 

 


29.01. - 31.01.2018: Projekttage der 3. Klassen

An drei aufeinander folgenden Tagen führten die 3. Klassen Projekttage durch und lernten die Arbeit des DRK, der Polizei und der Feuerwehr kennen. Es war sehr abwechslungsreich. Alle Kinder und auch die Lehrerinnen der 3. Klassen möchten sich bei allen Beteiligten recht herzlich für Ihr großes Engagement bedanken. (- P. Brieske/ A. Fingerloos -)

Berichte und Fotos: A. Fingerloos
 
29.01. Das DRK zu Besuch

Gestartet wurde am Montag mit dem "Erste Hilfe"- Projekt. Die Schüler festigten ihre Kenntnisse über die erste Hilfe und wurden in vielfältigen Übungen für den Notfall stark gemacht. Sie vertieften ihr Wissen über das Verhalten in Notsituationen. Herr Kühnke und Herr Kochalsky schulten die Drittklässler intensiv. Sogar einen Rettungswagen von innen durften alle bestaunen. Die Mädchen und Jungen gingen als stolze Ersthelfer nach Hause.
 


- Was ist zu tun?

 

 

- Wiederbelebung

 

 

- Die Ausrüstung eines Krankenwagens

 

30.01. Bei der Polizei

Am Dienstag besuchten alle Schüler die Demminer Polizeistation. Sie waren sehr aufgeregt und hatten unzählige Fragen im Gepäck. All die Neugier konnte gestillt werden. Ohne Scheu fragten sie Frau Schulz, die alles erklärte und uns durch die Polizeistation führte. Großartig fanden die Kinder auch, die Ausrüstung der Polizisten kennen zu lernen. Sie durften alles genau ansehen und selbst in die Hand nehmen. Das neueste Polizeiauto Demmins war natürlich besonders interessant und musste eingehend inspiziert werden. Auch der Dienstag war ein gelungener Projekttag.
 


 

- Mit schusssicherer Weste

- Mit Helm ...

- ... und Schutzschild

- Einmal pusten, bitte.

 

- Gar nicht gemütlich so eine Zelle.

 

- Wie sieht ein Polizeiauto von innen aus?

 

31.01. Bei der Feuerwehr

Dem Mittwoch fieberten schon alle ganz aufgeregt entgegen. Es ging zur Feuerwehr. Spannend war auch hier die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes. Die Kinder hörten aufmerksam zu. Sogar Helme, Schutzjacken und Gurte durften angefasst und ausprobiert werden. Interessant für alle war auch die Ausstattung der Feuerwehrautos. Viele Fragen brannten den Mädchen und Jungen auf der Seele. Zufrieden und mit vielen Neuigkeiten und wichtigen Fakten verließen sie die Demminer Feuerwehr und kehrten in die Schule zurück.
 


- So viel Ausrüstung.

- Der passt.

 

- Viel zu groß.

 

 

 

- Was passt alles in ein Feuerwehrauto?

 

- Wie viele Schüler passen auf die Ladefläche?


20.12.2017: Weihnachtsprojekte der Grundschule

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien führten die Klassen der Grundschule einen Projekttag durch. Zu Beginn des Tages führten die Kinder aus dem Religionsunterricht und dem Kindertreff ein Nikolausspiel auf. Frau Däblitz und Frau Theobald hatten das Stück mit den Kindern eingeübt.
 

Fotos: C. Darmann

Die Klasse 4a bastelte anschließend mit Frau Appelt und Frau Suhrbier. Wie von Geisterhand entstanden tolle Fotos auf Holzbrettchen. Das werden sicher schöne Weihnachtsgeschenke.
 


 

 

 

 

 

 

 


Fotos: B. Suhrbier
 



09.11.2017: Lesenacht der Klasse 4a - "Die Gruselnacht in der Bibliothek"

Am 09.11.2017 trafen wir, die Klasse 4a, uns um 19.00 Uhr zu unserer Gruselgeschichten-Lesenacht in der Bibliothek. Die Bibliothekarin Frau Welke hat uns gemeinsam mit Frau Bendel
empfangen. Wir zogen dann erst in das Dachgeschoss, um unsere Schlafplätze vorzubereiten. Nachdem alles für die spätere Nachruhe hergerichtet war, gingen wir in die
Kinderbuchräume und konnten uns in Ruhe unsere Nachtleselektüre aussuchen. Jedes Kind fand ein passendes Buch zum Lesen. Wir hatten allerdings auch eigene Gruselgeschichten,
entweder alleine geschrieben oder aus dem Internet zum Vorlesen ausgedruckt. Außerdem hatte jeder eine "Halloween-Grusel-Kiste" gebastelt und mit lustigen, gruseligen Sachen zum
Fühlen und Ertasten befüllt. Nun war die Zeit des gemeinsamen Vorstellens unserer Kisten und Geschichten gekommen. Es waren so viele lustige und schaurige Geschichten dabei,
wo alle Freude beim Zuhören hatten. Die Gruselkisten waren, jede für sich, einzigartig gestaltet und hätten bestimmt einen "Oscar" verdient.
Eine kleine Überraschung folgte im Anschluss. Wir zogen im Dunklen mit unseren Taschenlampen gerüstet durch den kleinen Park vor der Bibliothek. Diese Nachtwanderung war sehr schön:
Danach schauten wir uns noch gemeinsam den Film "Matilda" an und dann wurde es Zeit für die Nachtruhe. Nachdem wir uns bettfertig gemacht hatten, durfte jedes Kind noch mit seiner
Taschenlampe in seinem Lieblingsbuch lesen. Es dauerte nicht lange und unsere Taschenlampen gingen nach und nach aus, da wir doch recht müde waren.
Am Morgen verabschiedeten wir uns nach einem gemeinsamen Frühstück. Es war eine gelungene Übernachtung in der Bibliothek für uns alle und hat großen Spaß gemacht.

Schon seit der 1. Klasse besuchen wir regelmäßig die Bibliothek. Frau Welke führt sehr interessante Veranstaltungen zu ausgewählten Themen durch und empfiehlt die passenden Bücher.
Die Neugier der Schüler ist geweckt und viele Schüler unserer Klasse haben einen Bibliotheksausweis, mit dem sie sich selbstständig und kostenlos Zeitschriften und andere Medien
ausleihen dürfen. Diese Lesenacht war wirklich ein Höhepunkt und die Klasse 4a möchte sich bei der Hansebibliothek und ganz besonders bei Frau Welke für dieses gelungene Abenteuer
bedanken.
 


- Die Gruselkisten

 

- Gemeinsames Spielen

- Vorlesen der Geschichten

- Eine sehr schöne Kiste

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos und Text: B. Suhrbier & I. Bendel


20.10.2017: Tag der offenen Tür an der Grundschule für die kommenden Schulanfänger
 


- Klasse 1 zeigte einen Tanz für die interessierten Eltern und Kinder.

Fotos: Frau Schmidt (2)

- Zukünftige Schulanfänger der KITA "Südmauer" besuchten uns am Tag der offenen Tür ...

... und guckten sich auch die Fahrzeuge auf dem Schulhof an.


20.10.2017:
Kartoffelprojekt der Klasse 4a

Zuerst haben wir an 4 verschiedenen Stationen den Kartoffelkönig und die
Kartoffelkönigin ermittelt und danach ging es an die Zubereitung von Pommes frites,
Salzkartoffeln und Kartoffelpüree mit Chicken Nuggets. Es hat allen viel Spaß bereitet
und es war sehr lecker.
           http://www.kirchenlamitz.de/images/daten/touristik/freizeitgestaltung/kartoffellehrpfad/kartoffelelerlebnispfad_maskottchen.gif                   http://froebisch-elsterberg.de/images/Kartoffel.gif

 

 

Fotos/ Text: I. Bendel


16.10. - 20.10.2017: Apfelprojekt der 3. Klassen

Die Klassen 3a und 3b führten vor den Herbstferien eine Projektwoche "Rund um den Apfel" durch. Alle Kinder informierten sich im Vorfeld über Apfelsorten und gestalteten ein Plakat
oder einen Steckbrief zu einer speziellen Apfelsorte.
Am Montag begann dann endlich die lang ersehnte Apfelwoche. In den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht wurden in Freiarbeit viele Stationen zu diesem Thema absolviert.
Jeder Drittklässler betreute eine Station als Chef bzw. Chefin. Auch in den Fächern Kunst, Musik, Werken, Sport und Englisch spielte der Apfel die Hauptrolle.
Am Dienstag fuhren alle Schüler/-innen nach Gatschow ins Landkombinat und erforschten die Apfelsaftherstellung im Detail. Es war spannend und aufregend. Jeder bekam seinen selbst
gepressten Apfelsaft als Kostprobe mit nach Hause. Für die Klasse spendierte das Landkombinat 5 Liter Apfelsaft. Täglich verkosteten die Apfelkenner der Schule die verschiedenen Sorten
und krönten ihren Favoriten.
Am Ende erhielten die nun kleinen "Apfelexperten" eine Medaille für ihr großes Engagement in der gesamten Woche.
 

    APFELWOCHE
 16. - 20.10.2017

- Kennenlernspiel

- Apfelbringer → Kinder pflücken "Kaiser Wilhelm"

- Apfelausstellung

- Apfelverkostung

- Picknick

- Äpfel waschen

 

 

- Äpfel transportieren

- Äpfel zerkleinern

- Maischen

- Dabei muss man Lärmschutz tragen.

- Maische in die Presse füllen

 

 

- Eigene Etiketten gestalten

- Die Maische wird gepresst.

 

- Nun wird der Apfelsaft abgefüllt.

- Ungeduldiges Warten.

- Der eigene Saft wird probiert.

 

- Selbstständiges Arbeiten "Rund um den Apfel"

 

 

- Selbst gemachtes Apfelmus

 

- Verkosten im Waffelbecher - lecker!

 

- Erwerben von Zusatzinformationen

- Äpfel teilen

 

 

 

- Gegenseitiges Erklären und Hilfe geben.

 

- Wo sind die 5 Liter Apfelsaft hin?

- Reicht es noch für alle?

- Apfelmuffins, Apfelkuchen, Apfelschnitten ... verkosten

 

- Apfel schubsen

- Schwimmende Äpfel

 

 

- Apfelsaftkarton zusammenbauen (auf Zeit)

- Medaille "Apfelprojekt"

- Abschluss einer tollen Woche                                                            Fotos/ Texte: A. Fingerloos



05.09.2017:
Geschenke zum Schulstart

Von den "Jungen Europäern" gab es Geschenke zum Schulanfang für die die neuen Erstklässler. Bericht und Fotos hier:

              Wir begrüßen die  der 1. Klasse.
 

Klasse 1 mit Frau Rathmann