2013

Nach oben ] Aktuelles/Termine ] Schule ] Schulgeschichte ] Vertretungsplan ] Schüler ] Lehrerkollegium ] Schülerfirma ] Schulsozialarbeit ] Förderverein ] Formulare ] Kontakt/Impressum ]

Home Nach oben

15.11.2013  Ehrung für Kriegsopfer - Jugendliche pflegen Soldatengräber

Was macht der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge? Das erfuhren Demminer Schüler jetzt aus erster Hand. 

Friedhöfe gehören nicht gerade zu den Plätzen, auf die es junge Menschen zieht, doch für Schülerinnen und Schüler der Demminer Pestalozzischule war das jetzt anders. Gemeinsam mit der Leiterin Jutta Voß pflegte der Europakurs vor dem Volkstrauertag die Soldatengrabanlage des Zweiten Weltkriegs und das 1945-er Gräberfeld in der Jarmener Straße. So beseitigten die Jugendlichen das Herbstlaub und harkten die Wege zwischen den Gräbern.
Anschließend trafen sie sich mit Ernst Wellmer und Günter Behnke vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Friedhofskapelle, um über die verschiedenen Kriegsgräber auf dem Friedhof zu sprechen. Außer der Anlage aus dem vergangenen Krieg und dem Feld für die Demminer Opfer am Ende des Krieges sind das beispielsweise die Ulanengräber aus dem Ersten Weltkrieg. Nach Auskunft des Volksbundes ließen sich die Schülerinnen und Schüler aber auch vom Ortsverbandsvorsitzenden Ernst Wellmer über die Arbeit des Volksbundes unterrichten. Zuvor hatten sie schon das ehemalige Kindergräberfeld besucht und aus Publikationen zum Thema „Kinder im Krieg“ gelesen.
(Nordkurier/ Demminer Zeitung, 16.11.2013/ G. Wagner)





Fotos: E. Wellmer


 


20.09.2013:
Weltkindertag


Gemeinsam organisierten der Europakurs unserer Schule und die Jungen Europäer den Weltkindertag in der Friesenhalle.
Eingeladen waren auch Gäste von der Stettiner Partnerschule, dem Gymnasium "Junge Europäer", und Kinder aus einem Ost-Stettiner Kinderheim. Der Verein der Jungen Europäer mit seinem Präsidenten Siegfried Logall finanzierte diese Veranstaltung und hatte auch viele Geschenke für unsere Schule und die polnischen Gäste mit dabei.
Landkreis-Dezernent Manfred Peters bekam von den "Jungen Europäern" ein Banner überreicht, das künftig einen Platz im Landratsamt erhalten wird.
Der Höhepunkt der Veranstaltung war aber der Auftritt der polnischen Schülerinnen vom High Definition Dance Studio in Stettin, die mit zwei modernen Tanzeinlagen begeisterten.


- Alle Schüler der Schule in der Friesenhalle.

 

- Das Banner für das Landratsamt.

- Tanzeinlage der polnischen Schülerinnen.

- Die Tänze wurden begeistert aufgenommen.

 

- Geschenke für die Tänzerinnen und ihr Dance Studio ...

... und für die Gäste des Kinderheimes.

- Spiel und Spaß für die Grundschule.

 


06.05. - 10.05.2012
 Europawoche in Bobolice

Der Verein der Jungen Europäer organisierte auch in diesem Jahr die Europawoche. Gastgeber war die polnische Partnerstadt Bobolice. Unsere Schule wird durch Schüler der Klasse 7a vertreten. Dort nahmen sie am 08.05. an einer Gedenkstunde zum Ende des zweiten Weltkriegs in Europa teil, die sie auch aktiv mit vorbereiteten. Am 09.05. fand ein Europaforum unter dem Motto „Europa – in Vielfalt geeint“ statt, zu dem viele Gäste anreisten. Zu den Klängen der Europahymne wurde ein großes Banner enthüllt. Am 10.05. folgte ein internationales Kulturfestival mit einer internationalen Zeichenausstellung. Mit vielen Eindrücken und Erinnerungen kamen die Schüler wieder zurück aus Bobolice.

Foto: Logall  


- Eindrücke der Zeichenausstellung


 


- Feierstunde mit dem Vorstellen des Banners und der Resolution


 


- Projektgruppe mit Schülern den Klasse 7a


Fotos: H. Appelt